Sie sind hier: Rheumatherapien.at
Weiter zu: Wärme Therapie Kälte Therapie Lichttherapie Hausmittel Impressum
Allgemein: Sitemap

Suchen nach:

Rheuma Therapien

Rheuma-Schmerzen natürlich lindern

Rheuma und die Begleiterkrankungen, wie Arthrose und Arthritis, zählen heute mit zu den häufigsten Krankheiten überhaupt. Die schmerzenden Arme und Gelenke vermindern die Lebensqualität deutlich und können so auch zu massiven Problemen im zwischenmenschlichen Bereich führen.

Wichtig für die richtige Behandlung, behandlungsmethoden ist deshalb eine genaue Diagnose, die nur der Arzt stellen kann. Die vorgestellten Selbsthilfemaßnahmen sollten deshalb auch ausschließlich als ergänzende Maßnahmen zur schulmedizinischen Therapie der Krankheit angesehen werden. Grundsätzlich lassen sich die Selbsthilfemaßnahmen in die Bereiche der Wärme-Anwendungen, der Kälte-Anwendungen, der Heilpflanzen und der Salben und Gels unterteilen.

Kältereize sind insbesondere für akute und entzündliche Krankheiten sinnvoll, hierzu zählt die Arthritis. Chronische Krankheitsprozesse, wie die Arthrose, sollten dagegen eher mit den Wärmereizen behandelt werden. Wichtig ist ebenfalls, dass sich der Betroffene nach den Anwendungen wohlfühlt, denn so zeigt sich, dass die Anwendung sinnvoll war.

Kalte Anwendungen sollten zudem nicht bei kalter Haut stattfinden. Ebenfalls ist davon abzuraten, wenn man ohnehin friert oder fröstelt. Des Weiteren sollten die Anwendungen nicht direkt nach den Mahlzeiten erfolgen und auch dann nicht, wenn gerade stressige Situationen vorherrschen. Wichtig ist außerdem, dass ausreichend Zeit für die Entspannung und Erholung nach den Anwendungen verbleibt.

Abbildung: Rheuma Therapie - Manuelle Therapie

Rheuma Therapien

Arthrose- Prostatitis- Karzinom- Prothesen- Silber- Gold