Sie sind hier: Vollbad und Dreiviertelbad
Zurück zu: Wärme Therapie
Allgemein: Sitemap

Suchen nach:

Vollbad und Dreiviertelbad

Vollbad und Dreiviertelbad

Das Vollbad und Dreiviertelbad eignen sich bei Verspannungen und Arthrosen, die die Wirbelsäule und Gelenke betreffen. Dabei wird bei Verspannungen in die körperlichen und seelischen unterschieden. Als Badezusatz dienen Heublumen, die zunächst in die leere Wanne gegeben und anschließend mit warmem Wasser übergossen werden. Im Bad selbst entspannen sich die Muskeln und auch die Beweglichkeit der Gelenke lässt sich fördern. Ebenfalls übt das Wasser einen leichten Druck auf den Körper aus, so dass Herz und Kreislauf angeregt werden.

Das Wasser sollte eine Temperatur von 36 bis 38 Grad Celsius nicht überschreiten. Das Bad sollte nach zehn bis 15 Minuten beendet werden, da es sonst wieder anregend wirkt. Nach dem Baden hilft ein kalter Beinguss oder ein kaltes Abduschen, den Kreislauf besser in Schwung zu bringen. Anschließend sollte man sich jedoch für 20 Minuten warm eingepackt wieder aufwärmen können. Das Vollbad bedeckt im Liegen die Schultern, das Dreiviertelbad reicht dagegen nur bis zu den Brustwarzen.